TeeMS © 2016 by
Peter During
Kinesio-Tape

Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Die Behandlungsmethode ist eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapie mit einem außergewöhnlich breiten Anwendungsspektrum.

Wirkungsweise des Kinesio-Tapes
- Verbesserung der Muskelfunktion
- Muskeln können entlastet oder in ihrer Funktion unterstützt werden (Muskelverspannungen, Dysharmonien).
- Schmerzreduzierung
- Die Stimulation von Hautrezeptoren führt beim Tragen zur Aktivierung des körpereigenen Schmerzdämpfungssystems und damit zur Schmerzlinderung.
- Unterstützung der Gelenke
- Durch Anregung von Rezeptoren in den Gelenken wird ein besseres Bewegungsgefühl erreicht und die Gelenkstabilität wird mit Hilfe der sogenannten Ligamentanlagen verbessert.
- Aktivierung des Lymphsystems
- Durch Druckreduktion in den betroffenen Geweben wird der Lypmphabfluss verbessert und dadurch Ödeme reduziert.

Funktionseigenschaften
Das für die Therapie notwendige und speziell entwickelte Tape besteht aus hochwertiger Baumwolle mit Elastizitätseigenschaften ähnlich dem menschlichen Muskel und einer hautähnlichen Dicke.

Ohne Einschränkungen aktiv bleiben
Die luft- und wasserdurchlässige Gewebestruktur des Baumwoll-Tapes ist wasserresistent und kann aufgrund dieser Eigenschaften 5 bis 7 Tage ohne Qualitätseinbußen der Tapewirkung getragen werden.
Duschen, Schwimmen,Saunieren oder sportliche Aktivitäten werden durch eine Anlage nicht eingeschränkt.
Nach Wasserkontakt sollte das Tape zur Abtrocknung nicht mit dem Handtuch abgerieben, sondern abgetupft (gedrückt) werden, um ein Aufrollen der Tapeenden zu verhindern und somit eine optimale Tragedauer beizubehalten.

Sonderformen der Tapebehandlung
Power- Spiral -Tape und Meditape wirken durch die Behandlung von Meridianen, Narben und Akupunkturpunkten sehr positiv auf den Energiekreislauf des Körpers.
Diese Anwendungen sind zu vergleichen mit der Behandlung einer Dauerakupunktur - allerdings ist sie nicht schmerzhaft oder unangenehm. Die Tapes bleiben so lange auf den vom Therapeuten vorgegebenen Punkten und Narben, bis diese Bereiche keine Unterstützung mehr benötigen. Das Tape löst sich dann von selbst.

Ausschlußkriterien für die Anlage eines Tapes
- pergamentartige Haut z.B. bei Neurodermitis
- Psoriasisschübe
- noch nicht verheilte Narben
- bei bekannten starken allergischen Reaktionen der Haut
- Thrombose

Bei starkem Juckreiz oder Schmerzen muss das Tape entfernt und der Therapeut kontaktiert werden. Ein Kribbeln unter dem Tape ist kein Zeichen einer Allergie - sondern ein Zeichen eines aktivierten Stoffwechsels. Bewegen Sie sich so viel wie möglich, damit intensivieren Sie die Wirkung des Tapes.

Das Tape entfernen
Es hat sich bewährt, das Tape in nassem Zustand zu lösen. Das Tape nicht ruckartig, sondern Schritt für Schritt entfernen und dabei mit der zweiten Hand die Haut möglichst nah am Tape fixieren.

Zurück